• Engagiert.

    Als etabliertes Unternehmen legen wir
    grossen Wert auf persönliche Betreuung
    und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Erfolg
    definieren wir am Erreichen langfristiger Ziele.
Success Story

 

ebi-pharm mit der IT-Partnerschaft gewachsen

Das Familienunternehmen ebi-pharm ag floriert seit 20 Jahren stetig und ist als langjähriger Kunde der Acommit auch ein Stück weit mit uns zusammengewachsen.

Was bringen Vertrauen und Konstanz in einem hochkompetitiven Geschäftsumfeld? Gute Zukunftsaussichten.


ebi-pharm startete mit fünf Mitarbeitenden und dem Ziel, eine Brücke zwischen Schul- und Erfahrungsmedizin zu bauen. ebi-pharm beschäftigt rund 80 Mitarbeitende und beliefert als Pharma-Handelsfirma über 15 000 aktive Kunden. Jürg und Erika Binz, die Firmengründer, hatten von Anfang an eine dezidierte Haltung: «Ein Unternehmen braucht nicht nur eine klare Vision, sondern auch eine zeitgemässe IT.» Nur so gelingt es ebi-pharm in einem Marktumfeld zu bestehen, das zunehmend von Margendruck und Mitbewerbern geprägt wird.


Herausforderungen: Branchenspezifische Auflagen
ebi-pharm operiert in einem stark reglementierten Markt. Dies gilt sowohl für das Handling (Einkauf, Lagerung und Verkauf), als auch für den Umgang mit Daten. Die Vielzahl von regulatorischen Auflagen verlangt nach einem sehr dynamischen IT-System. Vor allem auch, um den immer strenger werdenden Richtlinien gerecht zu werden.

Entscheidung: DIAS als ERP-Basis
Im Zentrum der ebi-pharm IT steht deshalb praktisch seit den Anfängen der Firma das leistungsfähige und zugleich offene ERPSystem DIAS. Diese in der Schweiz entwickelte Business Software kann ebi-pharm flexibel einsetzen und unkompliziert an die sich verändernden Anforderungen anpassen. So wie DIAS von Acommit ständig weiterentwickelt wird, entwickelte sich auch die IT-Partnerschaft zwischen ebi-pharm und Acommit ständig weiter. Die Konstanten dabei: Vertrauen, Leistungsbereitschaft und Weitblick.


«Egal wann, die IT-Spezialisten von Acommit sind da, wenn’s nötig ist. Das kann auch am Wochenende sein.»
Martin Salzmann, CFO bei ebi-pharm

 








Ausbau: Bewährte Add-ons und Zusatzlösungen

Um dem breiten Aufgabenspektrum gerecht zu werden, sind bei ebi-pharm DIAS Add-ons und Zusatzlösungen im Einsatz. Mit einem bewährten Business Intelligence System (BI) wird das umfassende Reporting sichergestellt. Das BI-System für DIAS ermöglicht es, Arbeitsabläufe und Dienstleistungserbringung zu überwachen, individuelles Kaufverhalten von Kunden auszuwerten sowie Aufträge und Zahlungsinformationen jederzeit abzurufen.


Natürlich will man bei ebi-pharm nicht auf die Vorzüge zeitgemässer MDE (Mobile Datenerfassung) verzichten, obwohl wegen der homöopathischen Produkte kein WLAN verwendet wird. Im Lager,

Grosslager und in der Spedition kommen deshalb Offline-MDEGeräte zum Einsatz.


Das leistet DIAS für ebi-pharm

  • Hohe Datenkonsistenz: DIAS schafft durch die zentrale Verwaltung und Pflege aller Daten in einem System eine hohe Datenkonsistenz (Datawarehouse-Struktur).
  • Aussagekräftiges Reporting: DIAS macht alle relevanten Unternehmenszahlen sekundenschnell verfügbar.
  • Unterstützung Verkaufsinnendienst: DIAS unterstützt den Innendienst bei der Abwicklung der Aufträge, da insbesondere die unterschiedlichen Kundengruppen und deren kantonalen Zulassungsvorschriften eingehalten werden müssen und demzufolge die einzelnen Praxiszulassungen im DIAS täglich automatisch aktualisiert werden.
  • Unterstützung Verkaufsaussendienst: Der ebi-pharm-Aussendienst berät und schult Kunden zu neuen Produkten. Aussagekräftige, aktuelle Kundeninformationen und die Möglichkeit, über DIAS CRM direkt beim Innendienst Dokumentationen oder Marketingmaterial anzufordern, erleichtern die Arbeit. Gerade von Aussendienstmitarbeitenden im Home-Office wird dies gern genutzt.
  • Organisation Logistik: Der Versand der jährlich rund 40 000 ebi-pharm Pakete kann durch die elektronische Voranmeldung aus DIAS an die Postlogistik optimiert werden.


IT-Management: mit onacommit Managed Services
ebi-pharm operiert in einem kompetitiven und anspruchsvollen Marktumfeld und steckt Zeit und personelle Ressourcen vorzugsweise ins Kerngeschäft. Dank onacommit Managed Services reichen ebi-pharm 150 Stellenprozente aus, um den IT-Bereich abzudecken. Mit ONAS (onacommit Managed Services) überwacht Acommit alle laufenden Systeme bei epi-pharm in Echtzeit. Die IBM Power Systems für das ERP-System betreibt ebi-pharm inhouse. Diese sind redundant ausgelegt, da aufgrund der Pharma-Regulatorien im laufenden Betrieb nichts installiert oder getestet werden darf. Es erfolgt stattdessen jeweils eine Livespiegelung der ERP-Daten auf beiden Systemen. Zusätzlich ist ein Storage-System im Einsatz.

Ausblick: IT-Partnerschaft für die Zukunft
Wer sich schon seit über 20 Jahren kennt, blickt auch gemeinsam in die Zukunft. Bei ebi-pharm heisst das: Zum einen den steigenden Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit gerecht zu werden (vom Produzenten bis zum Fachhandel), zum andern die Arbeitsplätze so modern wie möglich zu gestalten. So ist beispielsweise Home-Office für den Aussendienst ein weiterhin wichtiges Thema. Der Zugriff wird mittels SSL über einen Huawei 4G Router GSM gelöst. Bei allen Zukunftsplänen hält man jedoch auch am Bewährten fest: an der unkomplizierten und raschen Verfügbarkeit von Acommit und am stets lösungsorientierten Umgang miteinander.


 

 



Steckbrief

1988 in Bern gegründet, befinden sich Büros und Lager der Pharma-Handelsfirma ebi-pharm heute in Kirchlindach BE. Mit über 1300 Produkten im Bereich der Komplementärmedizin (hochstehenden Arzneimittel, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel sowie Kosmetika) richtet sich das Angebot an Drogerien, Apotheken, Ärzte, Heilpraktiker und Fachpersonen.

Mehr als die Hälfte des ebi-pharm-Umsatzes erfolgt über Grossisten.


ebi-pharm beschäftigt über 90 Mitarbeitende und wächst weiter. Rund 20 Aussendienst-Mitarbeitende beraten und schulen die Kunden. Der Bestellprozess wird direkt über den Verkaufsinnendienst abgewickelt.


Pharma-spezifische Anforderung an die IT und DIAS


  • Die Vorschriften von Swissmedic (Schweizerisches Heilmittelinstitut) machen spezielle Auflagen bezüglich Datenhaltung und Cloud-Services notwendig.
  • Die Lagerhaltung erfolgt gemäss GDP-Leitlinien (Good Distribution Practice), die vom Eidgenössischen Departement des Innern herausgegeben werden.
  • Die Bezugsberechtigung (nach Kundengruppen) der Pharma-Produkte ist kantonal geregelt.
  • Die Lieferung der Produkte darf ausschliesslich an den Praxisstandort erfolgen.

Eingesetzte Software und Systeme

 

  • Swiss Business Software DIAS
  • WebFOCUS als Business Intelligence System
  • ONAS – onacommit Managed Services
  • MDEs (offline)
  • FIFO Prinzip bei der Lagerbewirtschaftung

User

Das ERP-System DIAS wird von rund 80 Mitarbeitenden genutzt.

Success Story

Die Acommit Success Stories zeigen Ihnen, wie wir für unsere Kunden Mehrwert schaffen.

Success Story ebi-pharm

Hier finden Sie die Success Story als PDF