• Engagiert.

    Als etabliertes Unternehmen legen wir
    grossen Wert auf persönliche Betreuung
    und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Erfolg
    definieren wir am Erreichen langfristiger Ziele.
Success Story

 

Huber Fine Watches & Jewellery - Wenn der Markt anders tickt, muss auch die IT-Lösung mit der Zeit gehen

Auf den richtigen Mix von Tradition und Innovation kommt es an: Das traditionsreiche Liechtensteiner Horlogerie-Unternehmen Huber Fine Watches & Jewellery will diesen Mix neu austarieren. Es setzt dabei auf eine innovative ERP-Lösung. Sie soll mithelfen, im veränderten Marktumfeld erfolgreich zu bestehen. Personalisierter Service, mehr Effizienz und innovative Management-Tools standen im Anforderungskatalog.
Huber Fine Watches & Jewellery entschied sich für eine Branchenlösung von Acommit. Und spricht jetzt von «enormer Effizienzsteigerung» im Tagesgeschäft.


Huber Fine Watches & Jewellery gehört zu Vaduz wie der Fürst und das Schloss. Das Unternehmen mit seinem umfangreichen Sortiment an Top-Brands zählt zu den traditionsreichsten Häusern der Uhren- und Schmuckbranche in Europa. Gerade deshalb werden immer wieder innovative Akzente gesetzt: Zum Beispiel mit dem Ladengeschäft im «Weissen Würfel», einem Liechtensteiner Architektur-Highlight, der auch das Kunstmuseum beherbergt. Das sorgfältig gepflegte Markenangebot in den 4 Filialen (drei in Vaduz, eine Boutique in Lech) richtet sich an einheimische Käufer sowie an Touristen aus Asien. Das Uhrenatelier, das dem Verkauf angegliedert ist, bürgt für perfekte Service- und Reparaturleistungen. Die Zukunftspläne von Huber Fine Watches & Jewellery sehen eine Vergrösserung der Verkaufsfläche im Zentrum von Vaduz vor.

Ausgangslage: Neue Marktsituation, neue Ansprüche
Monobrand Shops sorgen für eine Umstrukturierung im Uhrenfachhandel. Sie sind die neue Konkurrenz für Multibrand-Anbieter. Als Traditionshaus setzt Huber Fine Watches & Jewellery deshalb noch stärker auf den richtigen Produkte-Mix sowie auf einen perfekten, personalisierten Service. Für beides ist eine moderne, durchgängige ERP-Lösung unerlässlich. Sie soll es ermöglichen, jeder Zielgruppe – Einheimische, Touristen sowie Tourguides – genau das Richtige zu bieten.

Ein besonderes Anliegen auch: Die neue ERP-Lösung soll das Artikel-Handling vereinfachen. Einmal erfasst, sollte der Artikelbeschrieb sowohl für Versicherungsnachweise als auch für Ausfuhrdeklarationen verfügbar sein. Bis jetzt weist keine auf dem Markt erhältliche Lösung solche praktischen Funktionalitäten auf.


«Das Resultat erfüllte alle unsere Erwartungen punkto Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Kostentreue. Ebenso wichtig: Wir verzeichnen eine noch höhere Kundenzufriedenheit.»
Manuel Müller, COO
















Evaluationen: Schritt für Schritt überzeugend
Spürbare Skepsis am Anfang. Bei Huber Fine Watches & Jewellery war bereits eine Lösung im Einsatz, die auf Microsoft Dynamics NAV basierte. Und gerade diese Lösung wollte man ersetzen. Warum also nochmals auf Microsoft Dynamics NAV zurückgreifen, nach all den unbefriedigenden Erfahrungen?

Bei genauerem Hinschauen jedoch zeigte sich: Für diese Erfahrungen war weniger Microsoft Dynamics NAV verantwortlich, sondern die ungenügende Branchenausprägung und die nicht integrierte Kassenlösung. Überzeugender noch als Argumente war schliesslich die Lösungspräsentation durch Acommit. Sie zeigte Microsoft Dynamics NAV mit der Branchenlösung Acommit Extension Uhren & Schmuck. Was für ein Unterschied! Nun liessen Durchgängigkeit und branchenspezifische Funktionalität nichts mehr zu wünschen übrig. Hinzu kam: Die Bedürfnisse von Huber Fine Watches & Jewellery liessen sich mit der Standardlösung weitgehend abdecken. Nur minimale Anpassungsarbeiten waren nötig. Dies machte sich auch im Preis bemerkbar.

Konzeption und Implementierung: Support und Schulung als Erfolgsfaktor
Die Wahl von Acommit als IT-Partner überzeugte doppelt. Denn Branchenerfahrung hiess in diesem Fall auch: Acommit weiss, wie man eine System-Implementierung und das anspruchsvolle Tagesgeschäft an der Verkaufsfront auf den besten Nenner bringt. Kurze Wege und direkte Kontakte prägten die Zusammenarbeit. Im Zentrum stand der direkte Austausch zwischen Horlogerie-Fachperson und IT-Spezialist. Und dank der Flexibilität seitens Acommit konnten auch Last-Minute-Wünsche problemlos integriert werden. Ebenso wichtig wie die verständnisvolle Zusammenarbeit waren Support und Schulung. So wurde das Verkaufspersonal schon vorab in das neue System eingewiesen. Die intensive Betreuung vor, während und nach dem Go Life trugen wesentlich dazu bei, den Systemwechsel erfolgreich zu gestalten. So gelang es, vereinzelte Skepsis schon bald in spürbares Wohlwollen zu verwandeln.

Software und Systeme: Microsoft Dynamics NAV mit Erweiterung
Einmal mehr zeigte sich, wie gut die Branchenlösung Acommit Extensions Uhren & Schmuck die Bedürfnisse abdeckt. Als Basis dafür wurde Microsoft Dynamics NAV (mit Detailhandels- und Kassenmodul LS NAV) verwendet. In das System integriert wurde zudem das Business Intelligence Modul BI4Dynamics.

Herausforderungen: Reibungsloser Systemwechsel
Wo der Kunde – wie bei Huber Fine Watches & Jewellery – im Mittelpunkt steht, hat das Tagesgeschäft Vorrang. Umso wichtiger, dass ein Systemwechsel so reibungslos wie möglich stattfindet. Ebenso wichtig: Dass Support jederzeit verfügbar ist. Für die rund 15 Mitarbeitenden bei Huber Fine Watches & Jewellery war der Systemwechsel deshalb weniger eine Belastung, sondern ein mit hohen Erwartungen verknüpftes Ereignis. «Das neue System überzeugt rundum», war schon bald das Urteil.

Vorteile: Effizienzsteigerung auf allen Ebenen
Die neue, durchgängige Lösung erwies sich als Effizienz-Booster, der dem ganzen Betrieb zugute kam: Sowohl an der Verkaufsfront, wie auch im Backoffice und im Reparatur-Service.

Vielfältiger Nutzen für Unternehmen und Kunden
  • Auf die Kundenbedürfnisse der einheimischen Bevölkerung und des Verkaufspersonals kann optimal eingegangen werden.
  • Das wichtige Geschäft mit asiatischen Käufern kann für alle Beteiligten viel effizienter abgewickelt werden.
  • Artikelbeschreibungen sind sehr detailliert überall und jederzeit abrufbar, sei es als Grundlage u.a. für Ausfuhrdeklarationen und Versicherungsnachweise.
  • Insbesondere die Tourguide-Abwicklung ist viel einfacher geworden. Alle Tourguides, die mit Huber Fine Watches & Jewellery zusammenarbeiten, haben neu eine einzige Anlaufstelle. Dies wird vor allem aus Diskretionsgründen sehr geschätzt.
  • Die Qualität aller kundenbezogenen Leistungen kann spürbar effizienter gestaltet werden: Zum Beispiel mit automatischer SMS-Benachrichtigung bei Reparatur- und Serviceaufträgen.


Neue Tools für Management und Marketing

  • Unternehmenskennzahlen sind in jedem gewünschten Detaillierungsgrad verfügbar. Zudem sind die Verkäufe aller vier Filialen jederzeit abrufbar. Daraus lassen sich auf fundierter Basis wichtige Unternehmensentscheide treffen.
  • Die stets aktuellen Verkaufszahlen erlauben ein effizientes, zielgruppen-orientiertes Marketing. So können Kunden bzw. Verkäufe bequem nach diversen Kriterien segmentiert werden.

Zukunft: Offen für neue Entwicklungen
Nach dem erfolgreichen Betrieb der neuen ERP-Lösung plant Huber Fine Watches & Jewellery ein Update auf die neuste Version. Im Gespräch ist zudem eine spezielle, passwortgeschützte Internet-Plattform für Tourguides. Das App von Huber Fine Watches & Jewellery soll künftig von Informationen, die im ERP-System abgelegt sind, profitieren und direkt aus der System-Datenbank gespiesen werden.


 



Steckbrief

  

  • Huber Fine Watches & Jewellery, gegründet um 1900 ist der führende Luxusuhren-Anbieter im Fürstentum Liechtenstein. Hauptsitz ist der Prestigebau «Weisser Würfel» in Vaduz.
  • In 4 Geschäften (drei in Vaduz, eine Boutique in Lech) sind rund 15 Mitarbeitende tätig. Das renommierte Uhrenatelier für Service und Reparatur beschäftigt 5 Mitarbeitende.
  • Huber Fine Watches & Jewellery bietet rund 25 Topbrands im Bereich Luxusuhren an. Hinzu kommt ein kleineres, ausgewähltes Schmucksortiment.

Aufgabenstellung

 

  • Neues, durchgängiges ERP-System, das den spezifischen Bedürfnissen (verschiedenen Zielgruppen, Arbeitsabläufe) optimal angepasst ist.
  • Effizienzsteigerung im Tagesgeschäft 
  • Problemlose Erweiterung bei Geschäftsexpansion  

Eingesetzte Software und Systeme

  • Microsoft Dynamics NAV mit Detailhandels- und Kassenmodul LS NAV
  • Branchenlösung Acommit Extension Uhren & Schmuck
  • Business Intelligence Modul BI4Dynamics

Implementierung

 

Analyse: 8 Monate

Entwicklung und Implementierung: rund 3 Monate

 

User

 

Die erarbeitete Branchenlösung «Uhren und Schmuck» wird von 20 Usern (Management, verkauf, Services) genutzt.

Success Story